Der Sommer-Altbau Look

Altbauwohnung sommerlich einrichten: Wohnen in Weiß und Grau

Altbauwohnungen sind die Charmeure unter den Immobilien. Sie verzaubern uns mit ihren hohen Decken und filigranen Stuckarbeiten. Die hohen Kastenfenster sind typisch und sorgen für natürliches Licht. Auch Dachbalken oder Dielenböden aus Holz kreieren die einzigartige Altbau-Atmosphäre. Du gehörst zu den glücklichen, die im Altbau wohnen und bist auf der Suche nach einer frischen, sommerlichen Einrichtungsidee? Natürlich haben wir etwas für dich.

Altbau sommerlich einrichten

Wer den Sommer in seine Altbauwohnung holen will, hat bereits die optimalen Bedingungen. Und dadurch ein leichtes "Einrichtungs"-Spiel! Dank der hohen Decken und großen Fenstern profitierst du auf natürliche Weise vom fantastischen Lichteinfall. Durch die Höhe der Räume verteilen sich in der Regel auch die Sonnenstrahlen besonders gut im Raum. Die Basis einer sommerlichen Frische ist durch diese hervorragenden Lichtverhältnisse sichergestellt.

Altbau-Esszimmer mit dunklem Esstisch und hellgrauen Stühlen neben grauem Highboard

Wohnungen im klassischen Altbau-Stil sind oft mit einem einzigartigen Holzboden bestückt. Ob der klassische Fischgrätenboden oder das moderne Eichenparkett: Die angenehmen Holzfarben fangen das natürliche Sonnenlicht auf und reflektieren es warm in das Zimmer hinein.

Hohe Fenster und Decken? Check! ✅ Holzboden? Check! ✅ Und selbst wenn dein Zuhause diese zwei Dinge nicht erfüllt, kannst du folgende Tipps für mehr Sommer-Gefühle in deiner Wohnung umsetzen. Jetzt geht es an den Farbtopf! Wir stellen dir ein Sommer-Farbkonzept mit Grau-Weiß vor, das selbst luxuriöse Hotelzimmer aus Urlaubsorten blass aussehen lässt.

Sommer-Altbau Essentials

Wohnen in Weiß und Grau

Wohnen in Weiß und Grau ist trist und langweilig? Da legen wir unser Veto ein! Der Fokus dieser wohnlichen Sommeridee ist ganz klar die Farbe Weiß und sie ermöglicht viele spannende Looks. Wir kombinieren diesen fröhlichen und schicken Farbton mit weiteren unterschiedlichen Weiß-, aber auch Grautönen. Andere Farben sind die Ausnahme und werden sehr bewusst ausgewählt. Das Gesamtbild ist erfrischend mit einem minimalistischen Hauch.

Ton-in-Ton Interieur-Ideen überzeugen mit schlichter Eleganz. Möbel vor einer gleichfarbigen Wand lassen die harmonischen Formen und die Hochwertigkeit der Möbelstücke für sich sprechen. Ein weißes Sofa setzt im Wohnzimmer vor einer hellen Wandfarbe ein mondänes Statement.

Die unterschiedlichen Schattierungen der hellen Farben schaffen feine, elegante Unterschiede. Je heller der Grauton, der mit Weiß kombiniert wird, desto einheitlicher und homogener die gesamte Atmosphäre.

Weißtöne:

  • Reinweiß & Schneeweiß
  • Cremeweiß
  • Elfenbeinweiß & Altweiß

Helle Grautöne:

  • Aschgrau
  • Betongrau
  • Taubengrau

Dunkle Grautöne:

  • Anthrazit
  • Rauchgrau
  • Schiefergrau

Weiß & Grau für kleine Wohnungen?

Auch wenn du keine ausladende Altbauwohnung besitzt: Das Farbenspiel von Weiß und Grau funktioniert super in kleinen Wohnungen oder Einzimmerwohnungen. Das liegt daran, dass die Farbe Weiß für Helligkeit sorgt und Räume größer erscheinen lässt. Dunkle Farben wie Blau oder Schwarz wirken als Wandfarbe hingegen verkleinernd.

In einer kleinen Wohnung kannst du dich auch für eine graue Wandfarbe entscheiden. Achte hier nur darauf, dass du nicht zu dunklen Grautönen greifst, da diese eher denselben Effekt haben wie dunkle Farben. Je heller die graue Farbe, desto gemütlicher und offener ist die Wirkung.

Farbkombis für Weiß-Grau

Das minimalistische und helle Ambiente macht den Charme dieses Sommer-Looks für Altbauwohnungen aus. Das funktioniert so lange problemlos, wie der grau-weiße Fokus bestehen bleibt. Aber das Wohnen in Weiß und Grau verbietet natürlich nicht den Einsatz von anderen Farben. Beachte aber, dass andere Farben automatisch immer im Vordergrund sein werden.

Weitere schöne Ideen für eine Einrichtung im Zeichen des Sommers ☀️

chevron-leftAlertBrowse fileDownload fileFileImagePdfWordTextExcelPowerpointArchiveCsvAudioVideoSpinnerCalendar